RXFGE2810_edited.jpg

Stefan Mishula

Stefan Mishula wurde in eine Familie von Berufsmusikern in Brest (Belarus) geboren. Sein Schicksal war – wie für gewöhnlich in solchen Familien – schon von Kindheit an vorbestimmt; ab dem Alter von sechs Jahren besuchte er bereits das Konservatorium der Stadt Brest. Die ersten 5 Jahre nahm Stefan Klavierunterricht und mit 11 Jahren Saxophonunterricht bei seinem Vater Wladimir Mishula. Im Jahre 1994 erzielte Stefan seinen ersten Erfolg als Preisträger (2.Platz) des Nationalwettbewerbs für Blas- und Schlaginstrumente. Ein Jahr später folgte das Studium am Konservatorium in Minsk (Saxophonklasse B.W.Nichkov). Während dieser Zeit nahm Stefan an zwei internationalen Wettbewerben in Gomel (Belarus) und Chisinau (Moldavien) teil und erhielt einen ersten und zweiten Preis. Im Jahre 1999 begann er sein Studium an der Musikakademie in Minsk (Klasse B.W.Nichkov und W.N.Ksjondz). Nach erfolgreichem Abschluss zieht Stefan Mishula zu einem weiteren Studium am Richard-Strauss-Konservatorium nach München (Saxophonklasse A.Legros). Im Jahre 2007 nahm Stefan am Wettbewerb des Richard-Strauss-Konservatoriums (Förderpreis Gasteig e.V.) teil und erhielt den Sonderpreis. Im gleichen Jahr folgte das Aufbaustudium am Richard-Strauss-Konservatorium und ein Jahr später wurde der talentierte Musiker als dritter Preisträger des Wettbewerbs um den Förderpreis Gasteig e.V. ausgezeichnet. Während des Meisterklassestudiums an der Hochschule für Musik in München.

Seit 2007 spielt er im Trio ,, Sax Allemande’’ und tritt in Europäischen 

Ländern  wie Österreich,Italien, Schweiz und Irland auf. 

Auch tritt er Solo mit dem Radio und Philharmonischen Orchester der Stadt Baku (Azerbaijan),sowie  Konzerte mit dem Philharmoniker Kammer Orchester Brest ( Belarus). Konzerte mit dem  Münchener Symphoniker und Bamberger Symphoniker Orchester .Aufnahmen für Bayrischer Rundfunk .

Musikschule Hallbergmoos-Neufahrn e.V. 2020

Tel: 0811 55  54 55 19

  © Sabina Brosch