D18008 Stadl-12-1-1.jpg

Celina Stadler

Celina Stadler studierte in Rumänien (Akademie „G. Dima“ Cluj-Napoca), Österreich (Musikuniversität Mozarteum Salzburg), Italien (Konservatorium „A. Scontrino“ Trapani) und Deutschland (Musikhochschule Detmold), wo Mitglieder des Cvartet Transilvan, des Hagen Quartetts, des Nuovo Quartetto Italiano und des Auryn Quartetts zu ihren Lehrern zählten.
Als Ergänzung zu ihrem Studium hat sie an mehreren Masterklassen teilgenommen und war Stipendiatin des Programms Socrates/Erasmus. Während ihres Studiums und ihrer Suche nach Qualität und Natürlichkeit im Musizieren hatte sie die Gelegenheit, sich mit unterschiedlichen Kulturen und musikalischen Schulen auseinander zu setzen.

Im Laufe der Zeit konnte sie europaweit wertvolle Erfahrungen sammeln und unter berühmten Dirigenten und mit renommierten Solisten spielen.

 

Sie war Mitglied in unterschiedlichen Jugendorchestern, Aushilfe oder mit Zeitvertrag in professionellen Orchestern, in Kammermusikgruppen (meistens in Streichquartette) und Barockensembles (hauptsächlich in Salzburg) beschäftigt. Ebenso spielt sie aktiv im 2015 gegründeten Duo „Stadlers Hausmusik“ - Flöte und Bratsche und gibt Konzerte mit der Pianistin Hisako Yoshikawa.
Den Feinschliff im Instrumentalspiel erhielt sie bei Prof. Mikhail Mouller, Detmold. Bei ihm bekommt sie heute noch Rat für ihre kontinuierliche Arbeit zur Erweiterung ihres Repertoires, sowie Unterstützung für ihre Musikpädagogik.
Seit 2009 ist sie auch als Lehrerin für Violine und Viola tätig.